Sri Lanka Visa / ETA Vorrausetzungen und beantragen


Länderbeschreibung

Sri Lanka ist eine Insel südöstlich von Indien im Indischen Ozean. Das Land ist bekannt für seine ausgestreckten Ebenen, in denen besondere Berge, Teeplantagen und wunderschöne Tempel zu sehen sind. Bis vor nicht allzu langer Zeit wurde die Insel Ceylon genannt, der Name wird immer noch für Tee aus Sri Lanka verwendet. Der größte Teil der Einnahmen von Sri Lanka stammt aus dem Export von Tee, Kaffee, Kleidung, Gummi und Kokosnüssen. Seit einigen Jahren stellt auch der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle dar. Immer mehr Urlauber/-innen entdecken die Schönheit der Insel.

Visabeschreibung

In Sri Lanka gilt eine Visumpflicht. Die e-Variante des Sri Lanka Visums nennt sich ETA (Electronic Travel Authorization). Mit einer ETA Sri Lanka darf man maximal 30 Tage lang im Land bleiben. Dieser maximale Aufenthaltszeitraum beginnt an dem Datum, an dem Sie nach Sri Lanka einreisen. Die ETA darf man für zwei Reisen nach Sri Lanka benutzen, wobei die zweite Abreise aus Sri Lanka nicht später als 30 Tage nach dem ersten Ankunftsdatum erfolgen darf. Einmal in Sri Lanka angekommen, kann der genehmigte Aufenthalt auf maximal 270 Tage verlängert werden.

Visa Types

Voraussetzungen

  • Visa muss vor der Einreise beantragt werden.
  • Sie müssen nachweisen können, dass Sie über ausreichende Mittel für die Dauer Ihres Aufenthalts in Sri Lanka verfügen.
  • Keine Beschäftigung: Mit einem Touristen-ETA ist es nicht erlaubt, in Sri Lanka zu arbeiten oder eine Beschäftigung anzunehmen.
  • Staatsbürger eines der folgenden Länder :

    Afghanistan, Ägypten, Äquatorialguinea, Äthiopien, Aland-Inseln, Albanien, Algerien, Amerikanisch-Samoa, Andorra, Angola, Anguilla, Antarktis, Antigua und Barbuda, Argentinien, Armenien, Aruba, Aserbaidschan, Australien, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belgien, Belize, Benin, Bermuda, Bhutan, Bolivien, Bonaire, Bosnien und Herzegowina, Botswana, Brasilien, Britische Jungferninseln, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Brunei Darussalam, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, Chile, China, Cookinseln, Costa Rica, Curaçao, Dänemark, Demokratische Republik Kongo, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti, Ecuador, El Salvador, Eritrea, Estland, Falkland-Inseln, Färöer Inseln, Fidschi, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Französisch-Polynesien, Föderierte Staaten von Mikronesien, Gabun, Gambia, Georgien, Gibraltar, Grenada, Griechenland, Grönland, Guadeloupe, Guam, Guatemala, Guernsey, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Honduras, Hongkong, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Jersey, Jordanien, Kambodscha, Kanada, KapVerde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kolumbien, Komoren, Kongo, Kroatien, Kuba, Kuwait, Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Mali, Malta, Marokko, Marshall-Inseln, Martinique, Mauretanien, Mayotte, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Montserrat, Mosambik, Myanmar, Namibia, Nauru, Nepal, Neukaledonien, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Niger, Niue, Nordkorea, Nördliche Marianen, Norfolkinsel, Norwegen, Österreich, Oman, Pakistan, Palau, Palästinensisches Territorium, Panama, Papua-Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Pitcairn-Inseln, Polen, Portugal, Puerto Rico, Republik Zypern, Ruanda, Rumänien, Russische Föderation, Sambia, Samoa, San Marino, Sao Tome und Principe, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Sint Maarten, Slowakei, Slowenien, Salomonen, Somalia, Süd-Afrika, Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln, Südkorea, Südsudan, Spanien, St. Barthelemy, St. Helena, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Martin, St. Pierre und Miquelon, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Surinam, Swasiland, Syrien, Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor Leste, Togo, Tokelau, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechische Republik, Tunesien, Türkei, Turkmenistan, Turks- und Caicosinseln, Tuvalu, Uganda, Ukraine, Ungarn, Uruguay, Usbekistan, Vanuatu, Vatikanstadt, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigte Staaten, Vereinigte Staaten Jungferninseln, Vereinigtes Königreich, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel, Weißrussland, Zentralafrikanische Republik.
  • Ein Ticket für den Rückflug oder die Weiterreise aus Sri Lanka.
  • Einen Nachweis, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt in Sri Lanka verfügen. (Dies wird nur stichprobenartig überprüft, ausreichend wären hier ca. 15 USD pro Tag)

Notwendige Unterlagen:

  • Reisepass, der bei der Ankunft noch mindestens 6 Monate gültig ist.
  • Rück- oder Weiterflugticket: Sie müssen nachweisen können, dass Sie über ein bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket verfügen. (melden Sie sich bei uns, wenn Sie dies noch nicht vorweisen können)

Bearbeitungsdauer & Preis

Der Gesamtpreis für das Sri Lanka E-Visum setzt sich aus den Gebühren der Botschaft, der Servicegebühr sowie der gewünschten Bearbeitungsdauer zusammen. Je früher früher Du dein Visum beauftragst, desto günstiger ist es:

Paket Bearbeitungsdauer* Servicegebühr (19% MwSt.) Botschaftsgebühr (0% MwSt.) Gesamt
Frühbucher max. 10 Tage 23€ 46€ 69€
Normal max. 3 Tage 33€ 46€ 79€
Express < 2 Tag 53€ 46€ 99€

*WICHTIG: Die Bearbeitungsdauer bezieht sich auf den maximalen Zeitraum bis zur Antragstellung bei der Botschaft ab Eingang der vollständigen Unterlagen bei 123VISA. Auf die Bearbeitungsdauer der jeweiligen Botschaften haben wir keinen Einfluss.

Für Sri Lanka kann man derzeit mit einer Bearbeitungszeit der Botschaft von ca. 3 Tagen rechnen.

Häufige Fragen zum Sri Lanka ETA:

Normalerweise wird die ETA (Electronic Travel Authorization) innerhalb von 48 Stunden nach Antragstellung ausgestellt. Es ist jedoch ratsam, das ETA mindestens eine Woche vor der Abreise zu beantragen.

Die Touristen-ETA ist ab dem Ausstellungsdatum 6 Monate gültig. Jeder Aufenthalt darf jedoch maximal 30 Tage betragen.

Ja, es ist möglich, die ETA einmalig um weitere 30 Tage zu verlängern. Sie müssen die Verlängerung jedoch bei der Einwanderungsbehörde in Colombo beantragen.

Nein, es ist nicht erlaubt, mit einem Touristen-ETA in Sri Lanka zu arbeiten. Wenn Sie vorhaben zu arbeiten, benötigen Sie ein entsprechendes Arbeitsvisum.

Ja, das Touristen-ETA ermöglicht eine Doppel-Einreise. Sie können also während der Gültigkeitsdauer des ETA das Land einmal verlassen und wieder zurückkehren.

Wenn Sie länger als die erlaubten 30 Tage bleiben, können Sie eine Geldstrafe erhalten und es können zukünftige Reisen nach Sri Lanka erschwert werden.